Kontakt
Neuigkeiten
Sponsoren und Förderer
             SFC Nahetal 05   Abt. Schwimmen

weitere Neuigkeiten


Neuigkeitenarchiv:   2018  -  2017  -  2016  -  2015  -  2014
16. September 2019  -  25. Schinderhannes-Schwimmfest

Beim Schinderhannes-Schwimmfest in Simmern meldeten sich die Schwimmerinnen und Schwimmer des SFC Nahetal 05 erfolgreich aus der Sommerpause zurück. Neben einigen Medaillen wurden auch zahlreiche persönliche Bestleistungen erzielt.
Bereits am Samstag ging es für viele SFCler über die 200m Freistil zur Sache. Anton Ackermann (Jg. 2008), Sophia Hammes (Jg. 2007), Timothè Ngahan (Jg. 2006) und die Geschwister Tizian (Jg 2006) und Tristan Rathgeber (Jg. 2003) traten für den SFC Nahetal 05 an und erschwammen allesamt neue persönliche Bestzeiten. Lukas Orth (Jg. 2003) ging sogar über die doppelte Strecke an den Start und verpasste in 5;52;29 Minuten leider als vierter knapp eine Medaille.
Am zweiten Wettkampftag standen vor allem die Sprintstrecken über 50m und 100m auf dem Plan.
Sophia Hammes die im Vorjahr noch ihr Wettkampfdebüt in Simmern gegeben hat, erzielte über 100m Brust eine neue persönliche Bestzeit. Ihre gleichaltrige Vereinskollegin Rosalina Sauerbrey unterbot über 50m Brust und 50m Freistil ebenfalls ihre vorherigen Zeiten und auch Samuel Felz (Jg. 2007) sowie Elena Nguyen (Jg. 2006) steigerten ihre Leistungen. Leider verpassten sie jeweils die Medaillenränge.

Sophia Hammes über 100m Brust

Paul Kaffine (Jg. 2007) räumte hingegen kräftig ab. Über 50m Schmetterling verbesserte er seine Zeit um starke 6 Sekunden auf 0:38;74 Minuten und wurde mit dem zweiten Platz belohnt. Auch über die doppelte Strecke schwamm er in 1:33;59 Minuten auf den Silberrang. Über 100m Rücken durfte er sich in 0:42,28 Minuten über den dritten Platz freuen.
Und auch der zwei Jahre ältere Dominik Hauch konnte über 50m Brust aufs Podest schwimmen und bekam die Bronzemedaille überreicht. Livius Metzen konnte sich über 50m Rücken ebenfalls eine Bronzemedaille sichern.
Auch Yerwand Tiraturyan, der nach einer Trainingspause am Wettkampf teilnahm, konnte sich über 100m Schmetterling in 1:18;45 Minuten überraschend die Goldmedaille sichern.
Bei den weiblichen Schwimmerinnen konnte Laura Krause über die Bruststrecken gleich zwei Goldmedaillen erschwimmen. Sowohl über 50m, als auch 100m Brust sicherte sie sich im Jahrgang 2002 den ersten Platz. Ihre Schwester Lena Krause (Jg. 2004) konnte sich trotz Leistungssteigerung über 50m und 100m Freistil dieses Mal keinen Medailleplatz sichern.
Für eine größere Medaillenausbeute sorgte nur noch Nina Bast (Jg. 1993), die in der offenen Klasse startete. Über 100m Schmetterling, sowie 50m und 100m Freistil hatte sie deutlich die Nase vorn und schwamm zu Gold. Über 50m Schmetterling musste sie sich in einem knappen Finale mit einer Zeit von 0:31;70 Minuten geschlagen geben und erreichte den zweiten Platz.

 
17. Juni 2019  -  Rheinland-Meisterschaften 2019

Die Rheinland-Meisterschaften 2019 im Schwimmen fanden im Freibad von Rengsdorf statt. Auch der SFC Nahetal 05 aus Bad Kreuznach nahm mit 13 Schwimmerinnen und Schwimmern teil, die sich im Vorfeld mit Pflichtzeiten für die Landesmeisterschaften qualifiziert hatten. Die Trainingsmöglichkeiten für den Wettkampf waren in diesem Jahr sehr eingeschränkt. Es ist für die meisten Sportler des Vereins der einzige Wettkampf im Jahr, der auf der 50m-Bahn ausgetragen wird. Da das Freibad im Salinental geschlossen ist, trainiert der SFC auch über den Sommer im Hallenbad auf der 25m-Bahn. Nur einmal war der SFC zur Vorbereitung im Freibad in Langenlonsheim, um sich an die längere Bahn zu gewöhnen. Trotzdem lassen sich die Ergebnisse vom Wettkampf sehen.
 

Paul Kaffine über 100m Brust

Für die große Medaillenausbeute sorgten wieder einmal die Masters des Vereins (Schwimmer ab 20 Jahren). Nina Bast siegte bei all ihren 5 Starts und verteidigte ihre Titel aus dem Vorjahr in der Altersklasse 25.
Aber auch ihre Vereinskolleginnen Bianka Gertzen und Lena Blaschke sammelten reichlich Medaillen. Da beide in der Alterklasse 20 an den Start gingen, duellierten sie sich über einige Strecken, wobei jeder mal die Nase vorne hatte. So konnte Bianka Gertzen letztendlich 2 Gold-, 2 Silber- und 2 Bronzemediallen mit nach Hause nehmen, während Lena Blaschke viermal den dritten Platz und einmal den zweiten Platz belegte.
 
Bei den Jugendschwimmern stand Paul Kaffine (Jahrgang 2007) den Älteren in Nichts nach. Auch er konnte viermal den 2. Rang erschwimmen. Nur jeweils ganz knapp unterlag er auf seinen Strecken einem Schwimmer der SG Rhein-Mosel.
Seine Zeiten über 100m Freistil (1:18;70 Minuten) und 200m Freistil (2:58;68) verbesserte er zur Zufriedenheit seines Trainer Clemens Heblich deutlich: „Er kommt zu jeder Trainingseinheit und hat einen unglaublichen Ehrgeiz. Das muss belohnt werden.“
Seine Vereinskameradin Lena Krause (Jahrgang 2004) wurde Zweite über 200m Brust, hatte jedoch Pech über 200m Rücken. Dort wurde sie wegen einer „nicht kontinuierlichen Wende“ disqualifiziert, was sie selbst sehr ärgerte. Ansonsten wäre vielleicht eine weitere Medaille möglich gewesen.
Über 100m Brust konnte sich Yerwand Tiraturyan eine Bronzemedaille im Jahrgang 2003 sichern. Er hatte über so viele Strecken im Vorfeld die Pflichtzeiten unterboten, dass Trainer Clemens Heblich eine Auswahl bei den Meldungen treffen musste. Leider reichte es nur für eine Medaille. Die gleichaltrigen Schwimmer waren sehr stark.
Für Sophia Hammes (Jahrgang 2007) war es die erste Teilnahme an einer Rheinland-Meisterschaft. Sie belegte über 100m Freistil mit neuer persönlicher Bestzeit in einem großen Teilnehmerfeld den 15. Platz.
Als weitere Teilnehmer vom SFC hatten sich qualifiziert: Timothé Ngahan, Dominik Hauch, Sarina Westhöfer, Elena Nguyen und Lukas Orth. Sie alle trotzten dem wechselhaften Wetter in Rengsdorf und schwammen den SFC Nahetal im Medaillenspiegel auf einen guten mittleren Platz.

 
22. Mai 2019  -  SFC-Schwimmer nutzen letzte Chance für Pflichtzeiten
Vergangenen Sonntag fand das 45. Rhein-Nahe-Eck-Schwimmfest in Gau-Algesheim statt, wobei der SFC Nahetal unter anderem mit vielen Nachwuchsschwimmern vertreten war.
Ziel der Trainer Clemens Heblich und Georg Wallis war, dass die Schwimmerinnen und Schwimmer noch möglichst viele Pflichtzeiten für die in vier Wochen anstehenden Rheinland-Meisterschaften in Rengsdorf erreichten. Dies konnten alle in die Tat umsetzen.
Neben Ida Grünewald und Elena Nguyen konnte sich auch Paul Kaffine durch eine starke Leistung eine weitere Pflichtzeit über 200m Lagen sichern. Dominik Hauch hatte vor dem Wettkampf noch keine Pflichtzeit – umso größer war die Herausforderung diese mindestens für eine Strecke knacken zu können. Er schaffte dies mit guter Leistung über 100m Freistil und 100m Brust. Mannschaftskollege Timothé Ngahan konnte mit einer souveränen Leistung noch die Pflichtzeit über 100m Rücken erreichen.  
Ferner schwammen viele Schwimmer/innen neue Bestzeiten. So konnte etwa Elena Nguyen ihre Bestzeit auf 400m Freistil um ganze 30 Sekunden auf 7:15,38 Minuten verbessern. Erfreut waren die Trainer auch über die guten Leistungen von Wettkampfneuling Tamino Rathgeber.
Clemens Heblich und Georg Wallis blicken nun nach vorne auf die Rheinland-Meisterschaften und sind guter Dinge, dass ihre Schwimmer/innen dort ebenso gute Leistungen erreichen werden. 
 
Bereits zwei Wochen zuvor starteten die jüngsten SFCler beim Schwimmfest des SV Kirchheimbolanden. Hier zeigte sich Trainer Florian Schmid mit den Leistungen seiner Schützlinge sehr zufrieden.
 
 
10. April 2019  -  Rheinland-Pfalz-Meisterschaften 2019
Nina Bast, Schwimmerin des SFC Nahetal 05, räumte am vergangenen Wochenende bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften kräftig ab.
Sie nahm an den Landesmeisterschaften in Mainz-Mombach teil und konnte vier Titel auf der 50m-Bahn in der Altersklasse 25 erschwimmen. Über 100m und 200m Freistil, sowie 50m Schmetterling verteidigte sie ihre Titel aus dem Vorjahr. Zusätzlich siegte sie noch über 50m Rücken.

Nina Bast über 200m Freistil

Die Konkurrenz konnte sie deutlich hinter sich lassen, mit ihren Zeiten war Nina Bast jedoch nicht zufrieden. Die 100m Freistil legte sie in 1:05;18 Minuten zurück. Dies ist deutlich langsamer als bei ihrer Teilnahme an der Masters-DM im vergangenem Sommer, als sie die Bronzemedaille in einer Zeit von 1:02;81 Minuten erschwamm. Auch die Zeiten über die anderen Strecken waren weit von ihren Bestzeiten entfernt. Die verlangten Normzeiten für die Deutschen Meisterschaften Anfang Juni in Karlsruhe hat sie trotzdem erreicht, ob sie teilnimmt, wird sich jedoch noch entscheiden. „Wenn ich hinfahre, dann möchte ich auch unter den Top Ten mitschwimmen können, und aktuell bin ich noch nicht in der Form dazu“, äußert sich Nina Bast. Für eine Teilnahme an der Masters-DM in ein paar Wochen könnte sprechen, dass sie im letzten Jahr um dieselbe Zeit vergleichbare Zeiten geschwommen ist und bis zur DM-Teilnahme in Topform war. Zudem waren die RLP-Meisterschaften der erste Wettkampf auf der 50m-Bahn seit letztem Sommer.
 
18. März 2019  -  Bezirksmeisterschaften 2019

Paul Kaffine über die Bruststrecke der 100m Lagen

Sehr gute Platzierungen erreichten die Schwimmerinnen und Schwimmer des SFC Nahetal 05 bei den Bezirksmeisterschaften im Simmerner Hallenbad vergangenen Sonntag.
Insgesamt 55 Medaillen sicherten sich die Nahetaler. Damit belegten sie den dritten Platz im Medaillenspiegel hinter dem VfR Simmern und dem Idarer TV. Die geringere Medaillenausbeute gegenüber dem Vorjahr ist vor allem darauf zurückzuführen, dass der SFC mit einem wesentlich kleineren Team vertreten war.
So war der SFC in den Masterswettkämpfen (Schwimmer ab 20 Jahren) nur durch Nina Bast vertreten. Die 25-Jährige steuerte jedoch gleich 6 Goldmedaillen zum Vereinsergebnis bei. Sie sicherte sich über jede ihrer Strecken den Titel der Bezirksmeisterin in der Alterklasse 25-29 Jahre.
Auch der jüngste SFC-Starter Sam Bott siegte über jede seiner Strecken in der Jahrgangswertung 2010. Er ließ seine Konkurrenz deutlich hinter sich und bekam 4 Goldmedaillen verliehen.
Dies gelang auch Paul Kaffine. Auch er schwamm in der Jahrgangswertung 2007 jeweils auf den ersten Platz. Die gleichaltrigen Schwimmer ließ er deutlich zurück. Zudem konnte er sich über 50m Rücken sogar in der offenen Wertung den dritten Platz sichern und somit sogar ältere Schwimmer auf die hinteren Plätze verweisen. „Nachdem Paul vor kurzem in die zweite Mannschaft gewechselt ist, steigert er sich stetig. Er beisst sich im Training immer durch und gibt nicht auf“, so erklärt Masters-Schwimmerin Nina Bast die sehr guten Ergebnisse des SFCler. Mit seinen Top-Zeiten kann Paul Kaffine es auch mit den Schwimmern großer Vereine aufnehmen, die mehr als dreimal pro Woche trainieren.
Auch zum Erreichen des Podests der 4x100m Freistil-Staffel männlich trug Paul Kaffine bei. Zusammen mit Timothé Ngahan, Livius Metzen und Lukas Orth schwamm er auf den dritten Platz.
Die weibliche 4x100m Freistil-Staffel mit Nina Bast, Lea Smagala und den Schwestern Lena und Laura Krause erreichte leider nur den 5. Platz.
Für Lea Smagala (Jahrgang 2003) war es die erste Teilnahme an einem Schwimmwettkampf. Sie schlug sich tapfer und durfte in der Jahrgangswertung direkt drei Silber- und eine Bronzemedaille mit Heim nehmen.
Weitere Medaillen erhielten Anton Ackermann (Jg. 2008), Florian Bobe (Jg. 2008), Sophia Hammes (Jg. 2007), Lena Krause (Jg. 2004), Laura Krause (Jg. 2002), Metzen Livius (Jg. 2006), Elena Nguyen (Jg. 2006), Timothé Ngahan (Jg. 2007), Lukas Orth (Jg. 2003), Rosalina Sauerbrey (Jg. 2007) und Sebastian Schiller (Jg. 2009).
Trainer Hans-Georg Wallis war als betreuender Trainer vor Ort und mit den Ergebnissen seiner Schwimmer zufrieden.
 
26. Januar 2019  -  Sportlerparty des Öffentlichen Anzeigers Bad Kreuznach
Unsere Schwimmerin Nina Bast wurde erneut von den Lesern des Öffentlichen Anzeigers zur Sportlerin des Jahres gewählt. Mit mehr als dreimal so viel Stimmen wie die Zweiplatzierte konnte sie Ihren Titel erfolgreich verteidigen. Herzlichen Glückwunsch!

Zu Ninas größten Erfolgen im Jahr 2018 zählen zwei Bronzemedaillen bei den Deutschen Meisterschaften der Masters über 100m Freistil und 50m Rücken.

Nina Bast (Mitte) freute sich auch dieses Jahr wieder mit ihrer Familie und Vereinsvertretern.

 
12. Dezember 2018  -  Nikolausschwimmfest in Bad Kreuznach
Am Wochenende fand das vom VFL Bad Kreuznach ausgerichtete alljährliche Nikolausschwimmfest statt. Der SFC schickte 18 Teilnehmer aus den Trainingsgruppen 2, 4 und 5 an den Start. Insgesamt waren dies in der Summe 59 Einzelstarts sowie zwei Staffeln.
Die Ausbeute der Nahetaler war herausragend. Es wurden insgesamt 43 neue Bestzeiten aufgestellt. Zudem konnten die Schwimmerinnen und Schwimmer die Ziele ihrer Trainer perfekt umsetzen und somit stand am Ende fest, dass es bei jedem Start auch einen Podestplatz für die jungen Talente zwischen acht und 15 Jahren gab. In Summe waren das 40 Gold-, 16 Silber- und 3 Bronzemedaillen.
Auch die Staffeln wurden dem Motto "Jeder Start eine Medaille" gerecht. Die Frauen, die in einem spannenden Rennen am Ende der 4x100 m Freistilstaffel mit einer Hundertstelentscheidung das Nachsehen gegenüber der Mannschaft des VFL hatten, wurden nur noch übertrumpft von den Männern, die in der Besetzung um Paul Kaffine, Alexander Schmid, Matteo Pytel und Yerwand Tiraturyan die Goldmedaille für sich erkämpften.
Diese Ergebnisse stimmen optimistisch für die im Januar stattfindenden Deutschen Mannschaftsmeisterschaften, deren lokale Verbandsliga der SFC austragen wird.
 
20. November 2018  -  Edelsteinschwimmfest in Idar-Oberstein
Am vergangenen Samstag folgte der SFC Nahetal 05 der Einladung des Idarer TVs am Edelsteinschwimmfest in Idar-Oberstein teilzunehmen. Der Wettkampf wurde nach 7 Jahren erstmals wieder ausgetragen, im mittlerweile schön sanierten Hallenbad.
7 weibliche und 4 männliche Schwimmer der Nahetaler waren nach Idar-Oberstein gereist, um neue Bestzeiten gegen die Mannschaften aus Idar, Oberstein, Simmern, Pirmasens, Mainz und dem Schwimmteam Bingerbrück zu erschwimmen.
Die neue Technik im Schwimmbad machte den Wettkampf zu einer sehr angenehmen und runden Sache für den SFC, da es weder zu laut noch zu warm war. Diese Bedingungen wirkten sich auch positiv auf die Leistungen der Sportler aus. Die Schwimmerinnen und Schwimmer des SFC absolvierten insgesamt 39 Starts. Dabei wurden 22 neue persönliche Bestzeiten aufgestellt. Dazu durften die Nahetaler noch 17 Medaillen mit nach Hause nehmen.
Besonders hervorzuheben sind die Ergebnisse der drei jüngsten Teilnehmer des SFC. Matilda Ngahan (Jg. 2008) schwamm bei ihren zwei Starts jedes Mal auf das Podest. Über 100 m Brust (1:53;96 Min.) durfte sie sich über die goldene Medaille und einen kleinen Edelstein freuen, der für die ersten Plätze zusätzlich zur Medaille verliehen wurden. Wenig später, nach einer Leistungssteigerung von 11 Sekunden, stand sie über 50 m Freistil (0:41;60 Min.) auf dem Silberpodest. Auch Sarina Westhöfer (Jg. 2007) stand bei jeder ihrer drei Starts auf dem Podium. Über 100 m Lagen und 50 m Freistil gewann sie die bronzene Medaille. Gleich zu Beginn durfte sie sich über 100 m Brust nach 1:44,14 Minuten über die Goldmedaille und einen Edelstein freuen. Paul Kaffine, Jahrgang 2007, zeigte ebenfalls enorme Leistungsverbesserungen. Dafür wurde er über 200 m Freistil (3:10,15 Min.) mit dem zweiten Platz und über 50 m Schmetterling (0:44,21 Min.) mit dem dritten Platz belohnt.
Die weiteren Medaillengewinner waren:
Carolina Christina (3. 200 m Freistil), Bianka Gertzen (2. 100 m Brust, 1. 200 m Brust), Elena Nguyen (2. 100 m Lagen), Talia Zahn (2. 200 m Brust), Dominik Hauch (2. 100 m Brust), Lukas Orth (3. 100m und 200 m Rücken), Yerwand Tiraturyan (2. 200 m Freistil).
 
31. Oktober 2018  -  33. Nachwuchsschwimmfest in Oppenheim
Am vergangenen Wochenende lud der TV Oppenheim zum 33. Nachwuchsschwimmfest in das heimische Schwimmbad ein. Auch dieses Jahr folgte der SFC Nahetal 05 der Einladung und schickte sieben Schwimmerinnen und Schwimmer der eigenen Nachwuchsmannschaft nach Oppenheim. Trainiert wird der Nachwuchs von Florian Schmid, der mit den Leistungen seiner Schützlinge sehr zufrieden war.

Trainingsgruppe 5 mit Trainer Florian Schmid

Die jungen Nahetaler, alle im Alter zwischen 8 und 11 Jahren, zeigten tolle Leistungen. Ohne Ausnahme verbesserte sich jeder Schwimmer und so hagelte es bei den insgesamt 19 absolvierten Starts 17 neue persönliche Bestzeiten.
Die zwei Debütanten Sam Bott und Catharina Schmid (beide Jg. 2010) zeigten in ihrem ersten Wettkampf herausragende Leistungen. Catharina, deren zwei ältere Brüder auch für den SFC ins Wasser springen, konnte bei ihren zwei Starts über jeweils 50m Kraul und Brust zweimal über die Silbermedaille jubeln. Sam startete über die 50m und 100m Freistil. Für seine Anstrengungen wurde er direkt beim ersten Wettkampf gleich zweimal mit der Goldmedaille geehrt. Die Freude darüber war natürlich riesig.
Aber auch die weiteren Schwimmerinnen und Schwimmer zeigten teils unglaubliche Verbesserungen. Zum einen der 9-jährige Florian Bobe, der seine Bestzeit auf 50 m Freistil um über 16% verbessern konnte. Zum anderen zeigte David Schäfer, dass sich die unermüdliche Arbeit der Trainer auszahlt. Er zeigte die beste Leitungsverbesserung der Nahetaler an diesem Sonntag. Mit über 20% verbesserte er seine alte Bestzeit über 50 m Brust auf 1:00,50 Minuten.
Weiterhin durften sich noch zwei weitere Nahetaler über Medaillen freuen. Sowohl Sebastian Schiller (Jg. 2009), als auch Jacob Schmid (Jg. 2008) durften sich jeweils über eine Medaille über 100m Freistil freuen. Sebastian stand bei dieser Strecke auf dem Silberrang, Jacob durfte sich über die bronzene Medaille freuen.
Diese tollen Ergebnisse der Nahetaler machen Mut für die am 25.11. stattfindenden Staffelmeisterschaften der E-Jugend (Jg. 2009/10) im heimischen Schwimmbad in Bad Kreuznach.
Der SFC freut sich immer über begeisterte Nachwuchsschwimmer. Interessierte Kinder, die auf dem Niveau des Silberabzeichens (400m Schwimmen in 25 Minuten; Kenntnisse der Grundbewegung in Brust, Kraul, Rücken) schwimmen und Interesse an einem Schnuppertraining haben, sind immer herzlich willkommen.
 
19. September 2018  -  24. Schinderhannes-Schwimmfest
Mit einer Mannschaft von 22 Schwimmerinnen und Schwimmern aus völlig verschiedenen Altersgruppen nahm der SFC Nahetal 05 vergangenes Wochenende erfolgreich am 24. Schinderhannes-Schwimmfest in Simmern teil.

Lena Krause über 100m Brust


Für die jüngeren SFCler, die von Florian Schmid trainiert werden, war der Wettkampf zum Teil eine Premiere. So sammelten Sophia Hammes (Jg. 2007) und Alexa Tolzin (Jg. 2008) ihre ersten Wettkampferfahrungen am Sonntag. David Schäfer (Jg. 2009) der zu den jüngsten Schwimmern des Vereins zählt, schaffte es an diesem Wettkampf mit einer Zeit von 0:51,54 Minuten über 50m Freistil sogar auf einen sehr guten vierten Platz und verpasste nur haarscharf einen Podiumsplatz. Trainer Florian Schmid war sehr zufrieden mit den Leistungen seiner Schützlinge.
Medaillentechnisch besser sah es für die etwas erfahreneren Schwimmer aus. Hier schaffte es Paul Kaffine (Jg. 2007) über 50m Brust in einer Zeit von nur 0:50,62 Minuten auf den dritten Platz. Yerwand Tiraturyan (Jg. 2003) schwamm sogar gleich viermal auf das Podest, wobei er über 200m Lagen (2:49,65 Min.) und 100m Freistil (1:06;73 Min.) dritter wurde und über 200m Brust (2:24;97 Min.) sowie über 100m Schmetterling (1:17;49 Min.) sich den zweiten Rang sicherte. Aber auch die weiblichen Schwimmerinnen gingen nicht leer aus. Laura Krause (Jg. 2002) konnte sich über 200m Brust den zweiten Platz sichern. Ihre jüngere Schwester Lena Krause (Jg. 2004) über 100m Brust und 100m Lagen jeweils den dritten.
Die einzigen die diese Ergebnisse noch toppen konnten, waren die Schwimmer der offenen Klasse. Tobias Schmid (1996) schaffte es gleich dreimal auf den zweiten Rang (über 50m Freistil, 100m Freistil und 100m Lagen). Nur Nina Bast (Jg. 1993) war über all ihre vier Strecken (50m Freistil, 100m Schmetterling, 50m Brust und 100m Freistil) noch erfolgreicher und schwamm jeweils auf den 1. Platz.
 
6. September 2018  -  Landrätin besucht TV-Teilnehmer
Landrätin Bettina Dickes freut sich mit den Schwimmern des SFC Nahetal 05 auf die mit Spannung erwartete Ausstrahlung der Unterhaltungssendung Die Montagsmaler. Dickes besuchte die SFCler beim Training und nahm sich die Zeit mit den jugendlichen Sportlern und Vereinsvorständen an deren Trainingsstätte ins Gespräch zu kommen.
Für die Neuauflage der TV-Sendung „Die Montagsmaler“ wurden insgesamt 120 Vereine aus Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg gecasted. Als einziger Verein aus dem Landkreis Bad Kreuznach stellte der SFC ein Team und wurde prompt zur Aufzeichnung in die Aufnahmestudios nach Köln eingeladen.
In jeder Sendung tritt ein Team von vier Prominenten gegen acht Kandidaten an – vier Kinder und vier Erwachsene. Zusätzlich muss jedoch noch jeweils ein Ersatzkandidat gestellt werden. Der SFC war vertreten durch: Paul Kaffine, Matilda Ngahan, Timothé Ngahan, Dominik Hauch, Selena Born, Nina Bast, Lena Blaschke, Paul Ngahan, Erik Kügler und Stefan Nerbas.
In der Show spielen die SFCler abwechselnd gegen die Prominenten und es wird gemalt und gerätselt. Im Finale entscheidet sich dann wer der Sieger des Tages wird, und ob Geld für die Vereinskasse erspielt werden kann.
Wie es ausgegangen ist, wird selbstverständlich noch nicht verraten. Dies ist in der Ausstrahlung am Donnerstag, den 13.09.2018 um 13 Uhr im SWR zu sehen.Es war aber auf jeden Fall ein erlebnisreicher Tag für alle Teilnehmer und die zahlreichen mitgereisten Fans in den Kölner Aufnahmestudios. 

Landrätin Bettina Dickes (Mitte) besuchte den SFC im Salinental. Herzlich empfangen wurde sie u.a. vom 1. Vorsitzenden Stefan Nerbas (links).

 
12. Juli 2018  -  Zu Gast in der TV-Sendung „Die Montagsmaler“

Der SFC Nahetal 05 wurde zur Neuauflage der TV-Sendung „Die Montagsmaler“ eingeladen. Anfang Juli waren bereits die Aufzeichnungen in den Aufnahmestudios in Köln - ausgestrahlt wird die TV-Sendung jedoch erst ab Herbst im SWR.

Als einziger Verein aus dem Landkreis stellten wir ein Team. Ein Team besteht aus 4 Kindern und 4 Erwachsenen. Zusätzlich muss jedoch noch jeweils ein Ersatzkandidat gestellt werden. Wir waren vertreten durch: Paul Kaffine, Matilda Ngahan, Timothé Ngahan, Dominik Hauch, Selena Born, Nina Bast, Lena Blasche, Paul Ngahan, Erik Kügler und Stefan Nerbas.

In der Show traten wir gegen vier Prominente an. Es wurde gemalt und gerätselt, bevor sich im Finale entschied, wer der Sieger des Tages wurde, und ob Geld für die Vereinskasse erspielt werden konnte.

Wie es ausgegangen ist, wird selbstverständlich nicht verraten. Es war auf jeden Fall ein erlebnisreicher Tag mit unserem Montagsmaler-Team und den zahlreichen mitgereisten Fans in den Kölner Aufnahmestudios.

 

Erstaustrahlung: Donnerstag, 13.09.2018, 13:00 bis 13:45 Uhr im SWR

Wiederholung: Montag, 17.09.2018, 22:45 bis 23.30 Uhr im SWR

Das SFC-Team mit Moderator Guido Cantz in Köln

 
11. Juli 2018  -  Netherlands Invitational

Nach der erfolgreichen Teilnahme im letzten Jahr startete Nina Bast, Schwimmerin des SFC Nahetal 05, erneut bei den Netherlands Invitational in Eindhoven.

Zum 20. Mal fand am vergangenen Wochenende der internationale Schwimmwettkampf im Pieter van den Hoogenband Schwimmstadion in Eindhoven statt. Die teilnehmenden Vereine kamen aus Belgien, Deutschland, Frankreich, Indonesien, Irland, Niederlande, Großbritannien und den USA.

Bast (Jahrgang 1993) startete über insgesamt 6 Strecken. Vor einem Jahr konnte sie über dieselben Strecken 6 neue persönliche Bestzeiten und 3 Medaillen erschwimmen. Diese Erfolge konnte sie jedoch leider nicht wiederholen.

Nina Bast in Eindhoven

Sie war über die Kraulstrecken deutlich langsamer als noch vor einem Monat bei den Deutschen Meisterschaften der Masters. Sowohl über 50m Freistil (0:29;16 Minuten), als auch 100m Freistil (1:06;75 Minuten) blieb sie deutlich über ihren aktuellen Bestzeiten. Im internationalen Teilnehmerfeld belegte sie aber jeweils trotzdem einen sehr guten siebten Rang. Ihre Platzierungen erreichte sie in der Wertung „Jahrgang 2001 und älter“. Auch über 200m Freistil war sie in 2:23;56 Minuten über 1 Sekunde langsamer als gewöhnlich. Diese Zeit reichte jedoch noch für den 4. Platz. Über 100m Rücken gab Bast dann richtig Gas und konnte in 1:18;49 Minuten eine neue persönliche Bestzeit erschwimmen und wurde auf ihrer Nebenstrecke mit dem 11. Platz belohnt. Über 50m Schmetterling belegte die SFClerin in einem wirklich spannenden Finale in 31;93 Sekunden den 8. Rang. Auch über 200m Lagen konnte Bast unter die TopTen schwimmen und belegte den 9. Platz.

„Ich habe mich in der Vorbereitung sehr gut gefühlt. Aber an diesem Wochenende war ich im Wasser einfach kraftlos und konnte über die Kraulstrecken nicht mithalten. Trotzdem bin ich zufrieden mit den Platzierungen“, zog Bast Bilanz von den Wettkampftagen. Jetzt ist erst einmal Sommerpause bevor es im September wieder mit den Wettkämpfen losgeht.

 

 

Links
Sitemap
Impressum & Datenschutz
     
Copyright by SFC Nahetal 05 e.V. Abt. Schwimmen